Sozi­al­ver­si­che­rungs­num­mer und Steuernummer

Hand mit Sozialversicherungsausweis

Sozi­al­ver­si­che­rungs­aus­weis: Wenn Sie in Deutsch­land arbei­ten wol­len, brau­chen Sie einen Sozi­al­ver­si­che­rungs­aus­weis mit einer Sozi­al­ver­si­che­rungs­num­mer.

Ihre Kran­ken­kas­se, die BfA (Bun­des­agen­tur für Arbeit) oder Ihr Arbeit­ge­ber mel­den Sie bei der Deut­schen Ren­ten­ver­si­che­rung an. Sie erhal­ten dann Ihre Ver­si­che­rungs­num­mer. Bit­te infor­mie­ren Sie die zustän­di­gen Per­so­nen, wenn Sie bereits eine deut­sche Ver­si­che­rungs­num­mer haben.

Steu­er­num­mer: Sie benö­ti­gen auch eine Steu­er­num­mer. Nach­dem Sie sich ange­mel­det haben, wird das Bür­ger­bü­ro die­se Daten auto­ma­tisch an das Finanz­amt über­mit­teln. Sie erhal­ten dann Ihre Steu­er­num­mer vom Finanz­amt per Post.

Dies ist eine automatische Übersetzung. Wir entschuldigen uns, wenn Sie die falsche oder unangemessene Formulierung finden.