Berufs­sprach­kur­se

Durch die Teil­nah­me an einem Berufs­sprach­kurs kön­nen Sie ihre Chan­cen zur Inte­gra­ti­on in den Arbeits­markt, in die Aus­bil­dung oder in wei­ter­füh­ren­de Maß­nah­men verbessern.

    Es ist mög­lich, nach einem Integra­ti­ons­kurs einen berufs­be­zo­ge­nen Sprach­kurs zu besu­chen. Berufs­be­zo­gene Sprach­kurse ver­bes­sern oft die Chan­cen auf dem Ar­beits­markt. Sie ver­mit­teln Deutsch­kennt­nisse bis zum Sprach­ni­veau C1.

    Kun­din­nen und Kun­den des Job­cen­ters und der Agen­tur für Arbeit ­müs­sen sich an ihre Sachbe­ar­bei­te­rin oder ihren Sachbe­ar­bei­ter wen­den. Alle ande­ren (Berufs­tä­tige und Auszu­bil­den­de) kön­nen ­beim Bun­des­amt für Migra­ti­on und Flücht­linge (BAMF) einen Antrag stellen.

    💡Gut zu wissen: Die häufigsten Fachbegriffe rund um Ihre Branche finden Sie hier:📎 100 Fachbegriffe

    Infor­ma­tio­nen zu Berufssprachkurse:

    Bun­des­amt für Migra­ti­on und Flücht­lin­ge (BAMF)

    Aktu­el­le Kursan­ge­bote für die Berufs­sprach­kur­se in Karlsruhe:

    🌐 AWW
    🌐 Bunde­s­agen­tur für Arbeit
    🌐 DAA Karls­ru­he
    🌐 I.d.E. ‑Trai­nings­in­sti­tut Run­ne
    🌐 Inter­na­tio­na­ler Bund
    🌐 Sprach­aka­de­mie
    🌐 USS impuls