Veranstaltungen

Veranstaltungen

Eine oder mehr Termine dieser Veranstaltung sind vorbei (1/1)

Lesund und Dis­kus­si­on: Staats­ge­walt Wie rechts­ra­di­ka­le Net­wer­ke die Sicher­heits­be­hör­den unterwandern

Wednesday, 20 March 2024
18:00

Lesund und Dis­kus­si­on mit der Autorin und Rechts­an­wäl­tin Seda Basay-Yil­diz und der Her­aus­ge­be­rin und Jour­na­lis­tin Hei­ke Kleffner

Staats­ge­walt Wie rechts­ra­di­ka­le Net­wer­ke die Sicher­heits­be­hör­den unterwandern

Seda Başay-Yıl­dız und Hei­ke Kleff­ner aus dem neu erschie­ne­nen Sam­mel­band „Staats­ge­walt“ im Gene­ral­lan­des­ar­chiv Karls­ru­he. Im Anschluss kön­nen Teil­neh­men­de mit den bei­den Autorin­nen über die aktu­el­le Bedro­hung der Demo­kra­tie diskutieren.
Über den Inhalt des Buches schreibt Hei­ke Kleffner:
Eli­te­sol­da­ten, die sich auf einen „Tag X“ vor­be­rei­ten, Poli­zis­ten, die in Chat­grup­pen rechts­extre­me Inhal­te ver­brei­ten, Staats­an­wäl­tin­nen und Staats­an­wäl­te, Rich­te­rin­nen und Rich­ter, die die Demo­kra­tie besei­ti­gen wol­len: Die­se Mel­dun­gen sind zum trau­ri­gen All­tag gewor­den. Sie zei­gen, dass es dem Rechts­staat bis­her nicht gelingt, sich wirk­sam gegen Reichs­bür­ger, Rechts­ra­di­ka­le und Anhän­ger von Ver­schwö­rungs­theo­rien zu wapp­nen, die nicht sel­ten in den eige­nen Insti­tu­tio­nen zu fin­den sind. Statt­des­sen wer­den rech­te Netz­wer­ke wei­ter als „Ein­zel­fäl­le“ abgetan.

Hei­ke Kleff­ner ist Jour­na­lis­tin, Autorin und Geschäfts­füh­re­rin des Bun­des­ver­bands der Bera­tungs­stel­len für Betrof­fe­ne rech­ter, ras­sis­ti­scher und anti­se­mi­ti­scher Gewalt (VBRG e.V.).
Gemein­sam mit dem Tages­spie­gel-Jour­na­lis­ten Frank Jan­sen betreut sie das Lang­zeit­re­cher­che­pro­jekt „Todes­op­fer rech­ter Gewalt“.

Seda Başay-Yıl­dız ist Rechts­an­wäl­tin in Frank­furt am Main. Sie war Neben­kla­ge­ver­tre­te­rin der Fami­lie von Enver Şimşek, dem ers­ten Mord­op­fer des Natio­nal­so­zia­lis­ti­schen Unter­grunds. Für ihre Arbeit und ihr poli­ti­sches Enga­ge­ment wur­de sie mit dem Dach­au-Preis für Zivil­cou­ra­ge, dem Lud­wig-Beck-Preis für Zivil­cou­ra­ge und mit dem Georg-Elser-Preis der Stadt Mün­chen aus­ge­zeich­net. Başay-Yıl­dız war seit 2018 über Jah­re hin­weg der rechts­extre­men Droh­se­rie „NSU 2.0“ ausgesetzt.

 

Zielgruppe: Erwachsene
Diese Veranstaltung ist kostenfrei

Veranstalter